Giselas Letterforum

zu Buch- und Autorenkritiken, Fotos und Grafik
Aktuelle Zeit: 18.08.2017, 13:29

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ishmael Beah
BeitragVerfasst: 08.03.2017, 09:24 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2007, 16:31
Beiträge: 570
Wohnort: Südpfalz
Bild

Verlagsinfo:
„Der Bürgerkrieg zwischen 1991 und 2002 in Sierra Leone kostete über 70.000 Menschen das Leben, über 2 Millionen Menschen verloren ihre Heimat. Einige Jahre danach kehren Überlebende in ihr zerstörtes Dorf Imperi zurück. Den Anfang machen zwei der Ältesten, die sich die herzzerreißende Aufgabe stellen, die Knochen der Verstorbenen zusammenzutragen, damit den anderen Heimkehrern dieser Anblick erspart bleibt. Nach und nach finden weitere Bewohner den Weg zurück – Täter und Opfer, Kinder und Eltern, und alle müssen sich in vom kriegsgeschüttelten Gestern überschatteten Heute zurechtfinden.

Die kleine Gemeinschaft wächst zusammen, die Schule wird wieder eröffnet, Freundschaften entstehen, Hoffnung züngelt auf – die auch auf der Kraft der Verdrängung basiert, dem Verschweigen der Gräueltaten, denn über den Krieg spricht man nicht: Die Alten flüchten in die Traditionen der Vergangenheit, die Jungen suchen nach einer Zukunft, die vom Gestern nicht erdrückt wird. Und das Leben geht tatsächlich weiter, Menschen verlieben sich, empfinden Freude, sind energiegeladen. Doch dann greift der westliche Arm des Kapitalismus nach Imperi, »einem elenden Ort, in dessen Erde Wertvolles steckt« – ein Bergbauunternehmen zerstört die Natur, mit der die Menschen hier eng verbunden sind, die Dorfgemeinschaft; die Männer sind gezwungen, in den Minen zu arbeiten, Frauen prostituieren sich. Viele verlassen das Dorf wieder, wieder wird ihnen ein Lebensweg aufgezwungen. Und doch bleibt als Hoffnung das »Leuchten von morgen«."

Der Autor:
"Ishmael Beah, 1980 in Sierra Leone geboren, studierte in den USA Politikwissenschaften. In seinem autobiografischen Buch Rückkehr ins Leben schildert er sein Leben als Kindersoldat und seine Befreiung durch Unicef. Er arbeitet für Human Rights Watch, ist als UNICEF Goodwill Ambassador for Children Affected by War sowie als Berater am Center for the Study of Youth and Political Violence an der University of Tennessee tätig. Er unterrichtet am Center for International Conflict Resolution an der Columbia University und der Rutgers University."

Gelesen habe ich das Buch im Februar 2017. Ich lese immer wieder mit Begeisterung Bücher die in Afrika spielen, bzw. sogar von afrik. Autoren geschrieben wurden.
Hier wird nachvollziehbar wunderbar beschrieben, wie die Menschen dort damit umgehen, nach einer Flucht wieder zurück in ihr verstörtes Dorf zurückzukehren. Wie sie dann eifrig alles wieder aufbauen usw. - Und wie nach und nach wieder Leute eintreffen, die früher hier gewohnt haben. Aber auch andere kommen.
Die Sozialisierung dieser neuen 'Gesellschaft' verläuft wie das leider viel zu oft geschieht. Und immer und immer wieder tauchen da Leute auf, also ich meine Gesellschaften, die z.b. Minen entdecken, die Wertvolles innehaben. - - Der Kapitalismus ist eingetroffen. Und zwar mit aller Macht. Die Menschen haben keine Wahl, sie brauchen Geld um zu leben.
Alles was dann damit auch ins Dorf einzieht, z.b. Kneipen, wo die Männer ihren Lohn für Trinken und Huren ausgeben. Aber auch….. dass die Frauen des Dorfes sich prostituieren.. (müssen).
Gewalt hat Einzug gehalten und alles was damit einhergeht.
Einigen, die wegziehen, weil sie in diesem Dorf kein Leben mehr für sich sehen, landen in einem anderen Dorf, wo es eigentlich auch nicht anders zugeht. - Oft leben sie dort dann in Slums, ohne Aussicht auf ein besseres Leben.
Und dennoch … haben sie Hoffnung. - 'Das Leuchten von morgen' nennt der Autor diesen unerschöpflichen Optimismus der Menschen, der sie am Leben erhält.

_________________
Herzliche Grüße
Bild


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Google PageRank Checker